StartseiteKontaktImpressumInterner Bereich
   
 


Jahrestagung 2010
 

 

Zur Online-Bibliothek der Abstracts 2010 »



Programm

1.) Allgemeine Hinweise
Wissenschaftliche und örtliche Leitung:
Priv.-Doz. Dr. Helmut Sachs
Städtisches Klinikum Dresden
Augenklinik
Friedrichstraße 41, 01067 Dresden
Tel.: 03 51/4 80-18 29; Fax: 03 51/4 80-12 39
E- Mail: sachs@live.de


Tagungsort:
Internationales Congress Center Dresden
Maritim Hotel

Ostra-Ufer 2
01067 Dresden
www.dresden-congresscenter.de


SAG-Tagungsdauer:
Freitag, 26. November 2010, 14:00 Uhr – 18.30 Uhr Samstag, 27.November 2010, 08:30 Uhr – 18.45 Uhr
Raum: Saal 3


Programm für Arzthelferinnen und Pflegepersonal:
Samstag, 27. November 2010, 9:30 Uhr – 17:30 Uhr
Raum: Saal 2


Registration
Freitag, 26. November 2010, 13:00 Uhr – 18:30 Uhr
Samstag, 27. November 2010, 08:00 Uhr – 18:45 Uhr


SAG-Infoline und Tagungstelefon:
0211 / 53 70 217


Kongress-Organisation:
Congress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23, 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 59 22 44, Fax: 0211 / 59 35 60
E-Mail: info@congresse.de
Internet: www.congresse.de


Kongressgebühren (auch für Vortragende):

Tagungsgebühr SAG Dresden 2010

Bei Anmeldung nach dem 1.November 2010
Chef-, FA, niedergel. Arzt Euro 70,-
Assistenten* Euro 55,-
Arzt o.Anstellung* Studenten* Euro 35,-
Arzthelferinnen
Pflegepersonal
Euro 20,-

*Eine Beitragsreduzierung muss in jedem Falle durch eine der Anmeldung beiliegende Bescheinigung nachgewiesen werden.

In den Kongressgebühren sind enthalten: Mittagessen am Samstag, Kaffeepausen und Vortragskurzfassungsheft.

Bei einer Registrierung vor Ort sind weder Mittagessen noch die Teilnahme an den Rahmenprogrammen gewährleistet.

Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Wichtig:

Stornierungen müssen bis spätestens 23.November 2010 schriftlich
(Fax: 0211/ 59 35 60) erfolgen.

In jedem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von € 19,- fällig.
Bei Rücktritt nach dem 23.November 2010 oder Nichtanwesenheit während der Tagung ist der Gesamtbetrag
bzw. bei Beitragsbefreiung die o. a. Bearbeitungsgebühr zu zahlen.

Anmeldebestätigungen werden mit Angabe der Bankverbindung versandt.



Zahlungsmittel:
Überweisung nach Rechnungserhalt,
Mastercard, American Express, Visa Card, Barzahlung vor Ort


Hotelzimmer
im Maritim-Hotel buchen Sie bitte online über die
Congress-Organisation Gerling GmbH
oder über das Anmeldeformular, welches im PDF-Programm enthalten ist, welches Sie hier downloaden können. Eine Auflistung entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.


NEU: Vortragskurzfassungen
erscheinen zur Tagung und werden gleichzeitig
kurzfassungen auf dem Internetportal German Medical Sciene
(www.egms.de) veröffentlicht!


Anfahrtswege:
Auto:
A4 Autobahnabfahrt Dresden-Altstadt, dann auf der B6 der Beschilderung in Richtung Innenstadt / Congress Center folgen.

Flugzeug:
Flughafen Dresden-Klotzsche, S-Bahn (im Terminaluntergeschoss) bis Bahnhof Dresden-Neustadt. Von dort Straßenbahn Linie 6 in Richtung Gorbitz, zwei Stationen bis Haltepunkt „Kongresszentrum“.
Entfernung zum ICC-Dresden & -Hotel: ca. 12 km

Bahn / Straßenbahn:
Hauptbahnhof Dresden mit IC/ICE-Anschlüssen, von dort Straßenbahn Linie 11 Richtung „Bühlau“, ab Station „Hauptbahnhof Nord“ bis Station „Kongresscenter“. Gehen Sie von dort aus auf der Könneritzstraße in Richtung Marienbrücke
und biegen Sie rechts in die Devrientstraße ein.
Der erste Abzweig links ist die Straße „Ostra-Ufer“.


CME-Zertifizierung:

Eine Anerkennung der SAG-Jahrestagung als Fortbildung für das Fortbildungszertifikat der Landesärztekammer Sachsen ist beantragt.

TIPP:
Speichern Sie Ihre EFN-Nummer in Ihrem Handy!



2.) Wichtige Hinweise für Vortragende
Redezeiten:
Referate nach Vereinbarung
Vorträge: 10 Minuten und 2 Minuten Diskussion
Kurzvorträge: 7 Minuten ohne Diskussion


Projektionsmöglichkeiten:
Microsoft PowerPoint Präsentation auf CD-R, USB-Stick, DVD
verwendete Video-Codecs:Quicktime 7.6®, Windows Media Player 11.0® ggf. Laptop-Anschluss


3.) Programmübersicht
Freitag, 26.November 2010
Saal 3


14:00 Uhr
Eröffnung


14:05 Uhr
I. Wissenschaftliche Sitzung
Glaukom I


15:10 Uhr
II. Wissenschaftliche Sitzung
Neue Konzepte + VARIA


16.10 Uhr
Kaffeepause
und Besuch der Industrieausstellung


16.40 Uhr
III.Wissenschaftliche Sitzung
Glaukom II


17.40 Uhr
IV.Wissenschaftliche Sitzung
Modernes Praxismanagement


18.30 Uhr
Ende des wissenschaftliches Tagesprogramms


20.00 Uhr
Gesellschaftsabend im Parkhotel „Weißer Hirsch“ anschließend rockt die SAG in der „Kakadu-Bar”


Samstag, 27. November 2010
Saal 3


08.30 Uhr
Mitgliederversammlung der
Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft


09.00 Uhr
V. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut I


10.15 Uhr
VI. Wissenschaftliche Sitzung
Lid – Bindehaut


10.50 Uhr
Kaffeepause
und Besuch der Industrieausstellung


11.20 Uhr
VII. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut II


12.40 Uhr
VIII. Sitzung
Berufspolitik


13.05 Uhr
Mittagspause
und Besuch der Industrieausstellung


14.00 Uhr
IX. Wissenschaftliche Sitzung
Strabismus


15.10 Uhr
X. Wissenschaftliche Sitzung
Hornhaut


16.20 Uhr
Kaffeepause
und Besuch der Industrieausstellung


16.50 Uhr
XI. Wissenschaftliche Sitzung
Linse


17.30 Uhr
XII. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut III


18.45 Uhr
Ende des wissenschaftliches Programms
der SAG-Tagung


4.) Wissenschaftliches Programm
Freitag, 26.November 20010


14:00 Uhr - 15:10 Uhr
I. Wissenschaftliche Sitzung
Glaukom I
Vorsitz: Günter K. Krieglstein (Köln)
Karin Hornykewycz (Dresden)


1R
Günter K. Krieglstein (Köln)
Innovative Glaukomchirurgie


2R
Karin Hornykewycz (Dresden)
Perioperatives Management des Glaukompatienten


3KV
Katja Göbel, C. Erb (Berlin)
Memantine in der Behandlung bei fere absolutem Glaukom –
Klinische Verlaufsbeobachtungen


4KV
Michael Haustein, S. Hadjiraftis, L.E. Pillunat, E. Spörl (Dresden)
Einfluss der Glaukomstadien auf die coreale Biomechanik


5KV
Richard Stodtmeister, U. Giers (Dresden)
Eximer Laser Trabekulostomie. Nachuntersuchungen über 1 Jahr


6KV
Marion Uhlig, M. Krauß (Chemnitz)
Die Wirkungen von NADH bei okulärer Hypertension und Glaukom
– eine Anwendungsbeobachtung


15:10 Uhr - 16:10 Uhr
II. Wissenschaftliche Sitzung
Neue Konzepte + VARIA
Vorsitz: Gernot I.W. Duncker (Halle/Saale)
Eberhart Zrenner (Tübingen)


7R
Gernot I.W. Duncker (Halle/Saale)
Neues zur Keratoprothetik


8R
Eberhart Zrenner (Tübingen)
Neue Therapie-Konzepte bei Netzhautdefekten und klinische Erprobung


9R
Wolfgang A. Herrmann (Regensburg)
Rechtliche Aspekte der Ophthalmochirurgie


10KV
Melanie Heinke, K. Göbel,T. Gaul, C.M. Erb
(Abteilung für Augenheilkunde, Schlosspark-Klinik, Berlin;
Gemeinschaftspraxis für Pathologie an der Schlosspark-Klinik, Berlin)
Tricholemmales Karzinom – Eine Fallvorstellung eines sehr seltenen
malignen Tumors


11R
Berthold Seitz (Homburg/Saar)
Die Technik der Amnionmembran-Transplantation bedingt
korneale Integrationsmuster


16:10 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
Zur Kaffeepause lädt sie die Firma Pfizer ein


16:40 Uhr - 17:40 Uhr
III. Wissenschaftliche Sitzung
Glaukom II
Vorsitz: Lutz E. Pillunat (Dresden)
Christian Foja (Leipzig)


12R
Lutz E. Pillunat (Dresden)
Gesundheitsökonomische Aspekte in der Glaukombehandlung


13KV
SAG-Forschungspreisträger 2010
Naim Terai, U. Schlötzer-Schrehardt, J. Lampel, A.G. Boehm,
C. Rummelt, E. Schmidt, L. E. Pillunat (Dresden)
Die Wirkung von Latanoprost und Timolol auf die Histopathologie
der menschlichen Bindehaut


14R
Andreas G. Böhm (Radebeul)
Was gibt es Neues in der Glaukomchirurgie?


15V
Janek Häntzschel, F. Sorgenfrei, L. E. Pillunat (Dresden)
Funktionelle Unterschiede zwischen dem Normal- und Hochdruckglaukom
bei gleicher glaukomatöser Papillenschädigung


16R
Eckart Schmidt (Radebeul)
Indikationsstellung der modernen bildgebenden Verfahren
in der Glaukomdiagnostik


17V
Christian Foja (Leipzig)
Charakteristika des Pseudoexfoliationsglaukoms in Diagnostik und Therapie


17:40 Uhr - 18:30 Uhr
IV. Wissenschaftliche Sitzung
Modernes Praxismanagement


18R
Eberhard Dahl (Köln)
Wie überzeuge ich meine Patienten von den Vorteilen
einer Premium-Behandlung?


18.30 Uhr
Ende des wissenschaftlichen Tagesprogramms


20.00 Uhr
Gesellschaftsabend im Parkhotel
„Weißer Hirsch“

anschließend
rockt die SAG in
der „Kakadu-Bar”


Samstag, 27.November 20010


08:30 Uhr
Mitgliederversammlung der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft
Saal 3


Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bestätigung der Tagesordnung
3. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
4. Bericht des Vorsitzenden
5. Bericht des Schriftführers
6. Bericht des Schatzmeisters und Entlastung des Vorstandes
7. Wahl (Kassenprüfer)
8. Tagung und Tagungsort 2012
9. Verschiedenes


09:00 Uhr - 10:15 Uhr
V. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut I
Vorsitz: Johann Roider (Kiel)
Katrin Engelmann (Chemnitz)


19R
Katrin Engelmann (Chemnitz)
Pathophysiologie der diabetischen Retinopathie – Rolle des VEGF


20R
Ralf Zimmer, U. Schmidt (Praxisklinik für Augenheilkunde Löbau)
Operative Behandlungsmöglichkeiten des Diabetischen Makulaödems


21R
Claudia Jochmann, Y.Yandiev, P. Wiedemann (Leipzig)
Operative Behandlungsmöglichkeiten der proliferativen diabetischen Retinopathie


22KV
Yanors Yandiev, C. Jochmann, P. Wiedemann (Leipzig)
Darstellung von vitreoretinalen Traktionen mittels OCT bei Patienten
mit aktiver proliferativer diabetischer Retinopathie


23R
Johann Roider (Kiel)
Zentralvenenthrombose – aktueller Überblick


24KV
Andrea Vojnikova, R. Ghanem, M. Srzydlo, L. Kohen (Aue)
Avastin nach ILM-Peeling bei CME


25KV
Michael Haustein1, J. Babatz2, F. Sommer1, C. Hoffmann1,
L. E. Pillunat1,D. Sandner1 (1Universitätsaugenklink, Dresden;
2Medizinische Klinik und Poliklinik I, Universitätsklinik Dresden)
Mundschleimhautschwellung und Visusreduktion


10:15 Uhr - 10:50 Uhr
VI. Wissenschaftliche Sitzung
Lid – Bindehaut
Vorsitz: Petra Meier (Leipzig)
Viktoria Bau (Dresden)


26V
Monica Graur (Dresden-Friedrichstadt)
Basaliom der Augenlider – ein „Bagatelltumor“?


27R
Andrei Nestler (Leipzig)
Die operative Korrektur der involutiven Oberlidptosis: Refixation
der Levatoraponeurose über einen anterioren, transkutanen Zugang


28KV
Susanne Schaufuß, M. Graur (Dresden)
Kongenitales Entropium des Oberlides – Ein seltener Fall


29KV
Vinodh Kakkassery, S. Winterhalter, C. Gavranic, J. F. Holle,
A. M. Joussen (1Augenklinik, Charité Universitätsmedizin, Berlin;
2Institut für Pathologie, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf)
Expression der okulären membran-assoziierten Muzine im Bindehautmelanom,
im Bindehautnävus und in der normalen Bindehaut


10.50 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
Es lädt Sie Firma "Franz Kuschel" ein.


11:20 Uhr - 12:40 Uhr
VII. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut II
Vorsitz: Peter Wiedemann (Leipzig)
Joachim Wachtlin (Berlin)


30R
Peter Wiedemann (Leipzig)
Die hintere Glaskörperabhebung und ihre Komplikationen


31V
Wolfgang Schrader (Nürnberg)
Primäre, sekundäre und tertiäre Prävention bei okulärem Trauma


32R
Petra Meier (Leipzig)
Sportverletzungen am Auge


33R
Joachim Wachtlin (Berlin)
Macular Pucker und Makulaforamen: Wann und wie operieren?


34R
Wilma Einbock, P. Wiedemann (Leipzig)
Aderhautmelanom: aktuelle Therapieempfehlung


35KV
Wondwossen Kabtimer (Dresden)
Verdopplung der Papille oder Retinochorioidale Anomalie – Fallvorstellung


36KV
Anna Leszczynska,V. Bau,D. Sandner, L. E. Pillunat (Dresden)
Coats’-Type Retinopathia pigmentosa – Fallvorstellung


12:40 Uhr - 13:05 Uhr
VIII. Sitzung
Berufspolitik


37
Jürgen Falke (Riesa), F. Rohrwacher (Leipzig)
Aktuelle Berufspolitik


38
Peter Zill, M. Lenz (Oelsnitz)
Vorstellung Augenärztegenossenschaft Sachsen


13.05 Uhr
Mittagspause und Besuch der Industrie-Ausstellung


14.00 Uhr - 15:10 Uhr
IX. Wissenschaftliche Sitzung
Strabismus
Vorsitz: Birgit Lorenz (Gießen)
Dorothea Besch (Tübingen)


39R
Birgit Lorenz (Gießen)
Minimale und maximale Augenmuskelchirurgie bei komplexen Schielstellungen


40R
Ina Sterker (Leipzig)
Strabismuschirurgie im Erwachsenenalter – sind alle Probleme lösbar?


41R
Dorothea Besch (Tübingen)
Notfall: Plötzliche Diplopie


42R
Viktoria Bau (Dresden)
Prismenwirkungen und -nebenwirkungen


43R
Ernst Höfling (Ottobrunn)
Prismensprechstunde: Wie und wann behandle ich eine Pathophorie


15.10 Uhr - 16:20 Uhr
X. Wissenschaftliche Sitzung
Hornhaut
Vorsitz: Rudolf F. Guthoff (Rostock)
Friedrich E. Kruse (Erlangen)


44R
Rudolf F. Guthoff (Rostock)
Hornhaut – Quervernetzung


45KV
Martin Börgel
(Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation gGmbH, Hannover)
Die positive Entwicklung der Wartezeit auf ein Kornea-Transplantat
innerhalb des Netzwerks der DGFG


46R
Friedrich E. Kruse (Erlangen)
Neues aus der lamellären Hornhaut-Chirurgie


47R
Patrick Straßburger, M. Jähne (Chemnitz)
Auto-Rotationskeratoplastik nach Hornhautverletzungen


48R
Helmut Tegetmeyer (Leipzig)
Einsatzmöglichkeiten der optischen Kohärenztomographie
in der neuroophthalmologischen Diagnostik


49R
Anne Hoyer (Radebeul)
Therapiekonzepte zur Behandlung des trockenen Auges


10.50 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
Es lädt Sie "ABBOTT Medical Optics" ein.


16:50 Uhr - 17:30 Uhr
XI. Wissenschaftliche Sitzung
Linse
Vorsitz: Anja Liekfeld (Potsdam)
Jens Schrecker (Glauchau)


50R
Anja Liekfeld (Potsdam)
Refraktive Intraokularlinsen – Welche für wen?


51R
Jens Schrecker (Glauchau)
Add-on Intraocularlinsen als primäre und sekundäre Implantation


52R
Manfred Jähne (Chemnitz)
Erfahrungen mit Aniridie-Hinterkammerlinsen


53KV
SAG-Forschungspreisträgerin 2010
Anna Reuschel,
R.Wiedemann (Leipzig)
Vergleich von torsionaler und longitudinaler Phakoemulsifikation


17:30 Uhr - 18:45 Uhr
XII. Wissenschaftliche Sitzung
Netzhaut III
Vorsitz: Horst Helbig (Regensburg)
Wolfgang F. Schrader (Nürnberg)


54R
Horst Helbig (Regensburg)
Intravitreale Therapie bei Makulaödem


55R
Wolfgang F. Schrader (Nürnberg)
Wie sollte eine sinnvolle Verlaufskontrolle bei AMD Patienten aussehen?


56R
Dirk Sandner (Dresden)
Fundusautofluoreszenz und ihre diagnostische Bedeutung


57KV
Egbert Matthé, D. Sandner, L. E. Pillunat (Dresden)
Verzögerung des Therapiebeginns mit Ranibizumab (Lucentis®)
bei exsudativer AMD führt zu schlechterem Visus


58KV
Andreas F.Walter (Regensburg)
Klinische Charakteristika der adulten vitelliformen Makuladystrophie


59KV
Ralf Bleifuß, H. Sachs (Dresden)
23G vs. 25G – Gibt es relevante Unterschiede bei der OP-Dauer?


60KV
Evelyn Voigt, H. Sachs (Dresden)
Visusverlauf nach submakulärer Blutung und ausschließlicher Lucentisgabe
– Fallbeobachtung


61KV
Wolfgang Schlund (Leipzig)
Magnetfeldtherapie in der Augenheilkunde


18:45 Uhr
Ende der Jahrestagung der SAG


5.) Programm für Arzthelferinnen und Pflegepersonal
Samstag, 27. November 2010


Zeit
9.30 Uhr – 17.30 Uhr


Raum
Saal2


Leitung
Dr. Annett Schömann (Görlitz)


9.30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft
Priv. Doz. Dr. Helmut G. Sachs
(Dresden)


anschl.
Dipl.-Päd. Eberhard Dahl (Köln)
Wie spreche ich mit Patienten über Geld ?


11.30 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Industrie-Ausstellung
Firma Bausch & Lomtz lädt Sie zur Kaffeepause ein


12.00 Uhr
Dr. Arnd Bunse (Hamburg)
Netzhauterkrankungen
Der Kurs „Netzhauterkrankungen“ richtet sich an ärztliches Assistenzpersonal und soll einen Überblick über die gesamte Retinologie geben.
Anhand zahlreicher Beispiele und Filme wird von der Anatomie über Untersuchungsmethoden bis hin zu modernsten Behandlungsmethoden das interessante Feld der Netzhauterkrankungen dargestellt.


13.30 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Industrie-Ausstellung
Firma Alcon lädt Sie zur Kaffeepause ein


14.30 Uhr
Notfallmanagement in der Augenarztpraxis – praxisorientiertes Stationstraining in Kleingruppen

Veranstalter: Arbeitskreis Notfallmedizin der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivtherapie, Notfallmedizin und Schmerztherapie am Städtischen Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Chefarzt Dr. med. dipl. oec. med. A.Nowak

Referenten Langjährig erfahrene Referenten aus dem Simulationszentrum des Arbeitskreises Notfallmedizin.

Der Kurs wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.



17.30 Uhr
Ende


6.) Rahmenprogramm

Freitag, 26. November 2010

20:00 Uhr

Gesellschaftsabend
im Parkhotel „Weißer Hirsch“


mit einem Repertoire aus der Revue-Operette „Weißes Rössl“ von Ralph Benatzky mit Solisten der Staatsoperette Dresden

Preis incl. Essen und Getränke p. P.    € 45,–

Reduzierter Preis p. P. für Assistenzarzt, Arzt o. Anstellung, Student    € 30,–



Samstag, 27. November 2010

12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Ostalgie Tour





Die verrückteste, spaßigste Stadtrundfahrt
durch Dresden im Original DDR Reisebus.

Bürger der ehemaligen DDR erhalten:
Delikat-Schnaps und gesonderte Plätze


Westdeutsche Bürger bekommen:
Mal was gesagt und das reichlich

Achtung:
Vergessen Sie bitte nicht Ihren Reisepass oder Personalausweis!


Preis p. P. € 15,–


(Durch Klick auf die Links können Sie die Informationen zu den einzelnen Punkten ein- und ausblenden.)

 

Programm zum Download [PDF 1,9 MB] »

 

 

 

 



 
 

 
 

 
 


   
 
2006-2017 © artusMEDIA